Menus - Thanyalak Thai-Cuisine

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


Traditionelle thailändische Menus,
so wie sie in der Familie von
Generation zu Generation
weitergegeben werden:

Immer ein Genuss für alle Sinne!

Grundkurs Teil 1:

Som Tam Thai (Papaya-Salat)
Tom Yam Gung (Suppe mit Crevetten)
Grün-Curry
Gemüse gebraten
Reis
Dessert: Gluai thod (Bananen im Schlafrock)

Grundkurs Teil 2:

Gemeinsames Einkaufen
Yam Wunsen (würzige Vorspeise mit Glasnudeln, Kräutern und Crevetten)
Tom Kha Gai (Suppe mit Kokosmilch und Poulet)
Gaeng Mu Thepho (traditioneller Curry mit Tamarindenfrüchten)
frischer Fisch à la thailandaise mit Knoblauch und Koriander
frische thailändische Früchte je nach Saison


Aufbaukurs 1:

Po Pia Thod (Frühlings-Rollen)
Gai Ob Samun Prai (Poulet thailändisch gewürzt im Backofen)
Kao Pad Gung (Reis gebraten mit Crevetten)
Salat an asiatischem Sesam-Dressing
Saku piag


Aufbaukurs 2:


Khanom Pang Na Mu (Apéro-Brötchen)
Lab Pet (würzige Vorspeise aus Entenbrust und Gemüse)
Gaeng Phet Gai (Rot-Curry mit Poulet)
Phad Tua Lan Tao Gung (mildes Gemüse mit Crevetten gebraten)
Sang Kaia Fak Thong (Dessert aus Thaikürbis und Kokosmilch gebacken)


Aufbaukurs 3:


Gai Sate (Poulet-Spiesschen vom Grill)
Pad Thai (gebratene Thai-Nudeln)
Panaeng Phae (Lamm-Curry)
Pad Mu No Mai (gebratene Bambussprossen)
Nam Gathi Taeng Thai (erfrischend kühler Melonen-Dessert)


Aufbaukurs 4:

Sao Noi Hum Pha: Crevetten in einem feinen Teigmantel frittiert
Yam Phae: ein typisch thailändisches Geschmacks-Feuerwerk aus Lammfleisch-Streifen und Gemüse mit vielen frischen Kräutern.
Kao Man Gai: Selbst gemachte Hühnersuppe, das Poulet natürlich auch dazu, mit einer würzigen Knoblauch-Ingwer-Sauce und speziellem Reis als Beilage. Leicht, gesund und mmmmhhhh - Vorsicht Suchtgefahr...
Gaeng Buat Fak Thong: ein feiner Thai-Kürbis-Dessert zum Abschluss

Aufbaukurs 5:

Frische vietnamesische Frühlingsrollen
Lab Nam Tog Mu (eine der köstlichen Lab-Variationen: würzig und scharf!)
Pad Pet Mu No Mai (gebratene Bambussprossen-Streifen)
Pet Phad King (Ente gebraten mit Ingwer)
Kao Niau Mamuang (süsser Klebereis mit frischer Mango)

Aufbaukurs 6:


Somtam Phonlamai (erfrischender Früchtesalat, eiine Variante des klassischen Somtam)
Wun-Tun-Suppe mit Crevetten
Namprig Pla Thuna mit verschiedenen Gemüsen
Gai Thot (Pouleflügeli à la thailandaise)
erfrischender Zitronengras-Tee


Aufbaukurs 7:

Gung ob Samunprai (Crevetten à la Thailandaise)
Lab Pla (pikanter Fisch-Salat mit vielen frischen Kräutern)
Homog Pla (Fisch-Soufflé im Bananenblatt-Körbchen)
Pad Priau Wan Gung (Crevetten süss-sauer)
Matum Tee (traditioneller Früchte Tee aus der "bengalischer Quitte")


und viele weitere traditionelle thailändische Köstlichkeiten...
natürlich sind auch vegetarische Rezepte möglich.
Fragen Sie mich an!

Bei genügend Interesse können zudem Kurse für die berühmte thailändische Dekorationskunst (Gemüse-Schnitzen) angeboten werden.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü