Projekte - Kochstudio Biel

Das Kochstudio in Biel für traditionelle thailändische Küche
Das Thai-Kochstudio in Biel
Direkt zum Seiteninhalt

Projekte


Der Guan Yin Garten
Ein buddhistisch orientiertes Projekt für mehr Wald, Biodiversität und eine ökologischere Landwirtschaft

Der Guan Yin Garten befindet sich in Kao Liao, im Zentrum des thailändischen Reisanbaus in der Provinz Nakhon Sawan. Ein Drittel der insgesamt 10 Hektaren dient dem Grundwasser-Projekt zur Sicherung einer autonomen Wasserversorgung durch Grundwasserspeicherung (Groundwater Banking), mindestens ein Drittel wird mit ursprünglichen, lokalen Bäumen aufgeforstet, auf der übrigen Fläche entsteht ein Musterbetrieb für ökologischen Landbau nach den Prinzipien der Permakultur.

Das umfangreiche Projekt für Groundwater Banking konnte bereits im März 2022 unter der Leitung führender Wasserbau-Ingenieure realisiert werden. Mit einem System aus Speicherbecken, Kanälen und Tiefenbohrungen wird während der Regenzeit Oberflächenwasser gesammelt und in das tiefere Grundwasser geleitet, damit dieses während der Trockenperiode für die Bewässerung zur Verfügung steht. Gleichzeitig wird durch die Drainage-Wirkung die Überschwemmungsgefahr reduziert.

Danach folgte die Aufforstung mit rund 1500 Wald- und Kultur-Bäumen. Entgegen erster Befürchtungen gedeiht die Mehrzahl der Bäume trotz einer Jahrhundertflut im Herbst 2022, welche die ganze Ebene für  Monate unter Waser gesetzt hatte.

Anfangs 2023 waren wir für die nächste Projektphase im Guan Yin Garten: Die Gestaltung eines Dhamma-Platzes bei Guan Yin, die Umstellung und Anleitung des lokalen Teams, Anpassungen des Grundwasser-Projekts und Massnahmen zur Bodenverbesserung unter der Leitung des Experten Achan Kovit, Schadensbehebung nach der grossen Flut, Pflanzung alter Fruchtbaum-Sorten, Gartengestaltung und Strassenbau waren die wichtigsten Themen dieser fünf Projektwochen.

Update Herbst 2023
Seit Mitte Oktober sind wir zurück auf dem Land. Es ist grün geworden, die Bäume, aktuell sind es bereits etwa 2'500, gedeihen und alles macht einen gepflegten und aufgeräumten Eindruck - auch dank einem diesmal verantwortungsvollen und gut funktionierenden Team!
Nach ein paar Tagen geht es schon wieder weiter in den Osten, an eine Weiterbildung mit Schwerpunkt ökologischer Forstwirtschaft.  Dr. Krirk Meemungkit teilt sein Wissen aus über drei Jahrzehnten Erfahrung in praktischen Kursen, die grossen Zulauf haben und die er zum Selbstkostenpreis anbietet.

12 Gründe warum wir weiter Wald-Bäume pflanzen
1. Bäume binden CO2. In den Tropen sind es gut 16 kg pro Baum und Jahr!
2. Auf 20 Rai (entspricht 3,2ha) werden wir zusätzlich rund 20‘000 Bäume pflanzen – rechne…
3. Um die Klimaziele von Paris vielleicht doch noch zu erreichen, müssten global 1 Billion Bäume gepflanzt werden - und dies schnell.
4. Bäume produzieren viel fruchtbaren Humus und sind wichtig für das Mikrobiom des Bodens.
5. Wald spendet Schatten, erzeugt ein angenehmes Mikroklima und reinigt die Luft
6.  Wald ist wichtig für den Wasserkreislauf. Waldboden speichert Feuchtigkeit, Bäume können gleichzeitig viel Wasser in die Atmosphäre abgeben und  aktiv die lokalen Niederschläge begünstigen.
7. Wald ist wertvoll für die gesamte Biodiversität!
8. Bewaldete Böden werden stabilisiert und sind vor Bodenerosion geschützt.
9. Bäume sind auch wirtschaftlich interessant und können vielfältig genutzt werden:
o   Nachhaltig produziertes Material für Haus- und Möbelbau
o   Brennstoff u.a. aus Restholz
o   Kompostbildung für Gartenerde
o   Holzkohleproduktion und Holzessiggewinnung
o   Harz- und Kautschukgewinnung
o   Früchte und Sprossen als Nahrung und Medizin
o   Symbiose mit Medizinal- und Speise-Pilzen      
10.   Zwischen Bäumen und auf kleinen Lichtungen können viele weitere Kulturpflanzen perfekt gedeihen (Gemüse, Reis, Setzlinge, …)
11.   Wald ist schön und macht Freude – ein wertvoller Naherholungsraum!
12.   Waldluft enthält verschiedenste ätherische Stoffe, die als gesundheitsfördernd gelten.
https://www.plant-for-the-planet.org/wp-content/uploads/2020/12/faktenblatt_baeume_co2.pdf


und hier noch ein paar ältere Bilder

Hilfs-Projekte in Thailand und Laos

Wir unterstützen bereits seit Jahren mehrere Grundschulen in Pathum Thani und Nakhon Sawan (Thailand) sowie in Luang Prabang (Laos).
Zusammen mit der privaten Stiftung Dres. Greuter-Briner und den Einnahmen aus der Kochschule war es uns möglich, bis 2018 insgesamt neun Projekte zu realisieren.
Hier ein paar Impressionen, welche diese Projekte dokumentieren.

Wat Chin Wararam
einer der königlichen Tempel am Chao Praya bei Bangkok

Hochwasser-Schutz von Tempelanlage und Schule
Sicherung historischer Buddha-Figuren, die bei der Renovation des Klosters entdeckt worden sind
Unterstützung des Schulsports der Tempelschule

Street Racket ist eine äusserst einfach zu spielende Form von Strassen-Tennis. Alles was es dazu braucht sind zwei Holzbrettchen, ein Softball und eine ebene Fläche, auf der das Spielfeld markiert werden kann.
Wir durften diese Sportart 2018 an drei Grundschulen in Bangkok und Nakhon Sawan einfühen.



Ein Fischteich für die Waisenschhule in Luangprabang Laos

Ziel: Unterstützung der Selbsversorgung der Schule dank Eigenproduktion von Lebensmitteln.
Gleichzeitig soll dies auch ein wichtiger Lehrinhalt des Unterrichts sein.

Ein Sportplatz für meine alte Gundschule bei Nakhon Sawan

Seit 2018 hat die Schule einen wetterfesten Sportplatz, der nun endlich auch in der Regenzeit spielbar ist.
Zudem kann die Schule jetzt an den regionalen Schulsport-Meisterschaften teilnehmen.
2019 kam noch eine mobile Basketball-Ausrüstung dazu.

Schule Wat Ban Gudithong in Pathum Thani (Bangkok)

Ausstattung der Bibliothek und des Informatik-Raums
Musikinstrumente für den Unterricht in klassischer Thai-Musik
Unterstützung des Schul-Sports


Florastrasse 32a - 2502 Biel
078 820 80 38 - thanyalak@bluewin.ch

Zurück zum Seiteninhalt